Die erste Strophe Friedrich Hölderlins „Brod und Wein“

Die erste Strophe Friedrich Hölderlins „Brod und Wein“ gerade in Zeiten wie diesen, geradezu passend und wünschenswert.#Coronakrise